VERENA IN NEUSEELAND
VERENA IN NEUSEELAND



VERENA IN NEUSEELAND

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/verena-in-neuseeland

Gratis bloggen bei
myblog.de





adventure-action-woche in taupo

servus und hallo

so es is jetzt schon wieder ne woche her, seit ich mich des letzte mal dazu ueberwunden hatte, stunden am computer zu sitzen und alles zu berichten (und dafuer auch noch n'vermoegen zu bezahlen!!!naja so schlimm isses auch nich) und ich bin auch eigentlich viel zu faul, aber wenn ich laenger wart, krieg ichs gar nich mehr auf die reihe mich an alles zu erinnern!

des letzte mal hatt ich vergessen, zu erzaehlen, dass wir sonntags zum cape kidnappers gelaufen sind, wo die groesste toelpelkolonie (ich glaub neuseelands) is!ja so aufregend wars dann auch, des problem war nur, dass wir bei schlechtem wetter losgelaufen sind und dementsprechend regenjacken und kapuzenpullis an hatten, was sich nach ner halben stunde als riesen fehler rausstellte, weil auf einmal alle wolken weg warn und wir natuerlich keine sonnencreme oder sonnenbrillen oder gar kappen dabeihatten und so sind wir halt dann 5 stunden in der prallen sonne am strand entlanggelaufen!und wir hatten beide n'ziehmlichen sonnenbrand!(ich hatte n'knallroten hals mit nem weissen streifen vom kameraband in der mitte, was sehr sehr gut aussah!) montags als ich dann den letzten eintrag geschrieben hab, gings mir schon nich so gut und abends hatt ich dann n'ziehmlichen sonnenstich!dienstags gings dann aber wieder, ich war nur sehr muede und so haben wir nich so sehr viel gemacht, haben nur n'paar sachen in der umgebung angeschaut, unter anderem die huka falls, die keine wirklichen wasserfaelle sind, eher n'riesiger wildwasserkanal, sah aber sehr cool aus!mittwochs sind wir dann zum tongariro national park gefahrn, und mit nem sessellift auf den groessten vulkan neuseelands raufgefahrn!da man aber nich bis ganz hoch faehrt, wollten wir dann bis zum gipfel laufen, aber da wir schon ziehmlich spaet warn, des wetter total schlecht und damit die sicht auch nich wirklich gut, haben wirs nich bis ganz hoch geschafft, war aber trotzdem ganz gut, vor allem, weil ich glaub ich noch nie auf nem vulkan war!und dann gleich auf nem fast 3000m hohen!zurueck in taupo sind wir dann in die heissen quellen, was echt der hammer war!durch die vulkane, gibts hier ueberallheisse quellen(die teilweise zwar ziehmlich nach schwefel stinken, aber naja) und in taupo is eine direkt im fluss!man kann also in den fluss, der nich sehr tief und total klar is und geht einfach n'paar meter, zu dem fleck wo n'bach in den fluss fliesst und n'kleinen wasserfall bildet!der bach is ca. 45-50 grad heiss und so kann man unter dem heissen wasserfall sitzen und den sonnenuntergang anschaun und da sich des wasser mit dem kuehlen flusswasser vermischt, haelt mans auch ne weile dort aus!zu unserm glueck warn auch nur n'paar andre leute da und so konnte man des wirklich perfekt geniessen!abends haben wir dann am see in jakobs geburtstag reingefeiert,was sehr chillig war und sind um eins in richtung hostel losgelaufen(wir wussten, dass wir nich genau den weg kennen, als wir vom hostel losgelaufen sind, aber anstatt eine von unsern 20 karten mitzunehmen, haben wir uns lieber auf unser glueck verlassen!), um ueber 1,5 stunden irgendwo in dem viertel von unserm hostel rumgelaufen, ohne auch nur ne vermutung zu haben, in welche richtung man laufen sollte!des is halt des problem mit dem ami-system, wenn alle strassen in vierecken angeordnet sind und alles gleich aussieht!als wir uns schon auf der strasse schlafen gesehen haben, sind wir dann an nem holidaypark vorbeigekommen, wo wir uns verbotenerweise reingeschlichen haben und ich endlich in ner telefonzelle im telefonbuch die karte von taupo gefunden hab!und so sind wir dann nach fast 2 stunden im hostel angekommen!am naechsten morgen kam jakobs freund ueberraschenderweise mit muffins und nachmittags sind wir bei regen zu nem hochseilgarten gefahrn, wo jakob unbedingt hinwollte!ich hab ja die ganze zeit gehofft, dass wir auf grund des schlechten wetters gar nich hoch koennen, aber nix da, fuer die military-typen von dem park war des mal ueberhaupt gar kein problem und so ging alles ganz schnell und schon stand ich auch schon auf nem drahtseil, 10 meter hoch und sollte von der einen seite zur andern laufen!man hat also ein seil fuer die fuesse und ein seil fuer die haende und man darf nich wieder runterklettern, wenn man erst mal oben is!bis zur haelfte hab ichs auch mit zitterndem koerper geschafft, aber dann hat so ziehmlich jedes koerperteil gestreikt und ich wollte nur noch runter und als ich die sachen sah, die noch auf mich warteten, wollt ich nur noch runter!und ich hatte jakob auch schon fast so weit mich einfach nach der haelfte(man muss einmal ganz rueber und dann wieder in die mitter zurueck, bis man abgeseilt werden darf) runterzulassen, aber nix da, da kam der offiziertyp und hat so lang mehr oder weniger auf mich eingeschrien, bis ich bis zum ende und wieder zurueck bin, um dann endlich runter zu koennen!und ich war mir 100pro sicher dass ich jetzt aufhoer!aber beim nachsten stopp hat mich dann doch mein ehrgeiz gepackt und ich bin grad wieder hoch!diesmal musste man, auf nem seil balancieren, wie im zirkus und hatte links und rechts seile(sehr lose, wackelige seile) zum festhalten!(beim ersten mal musste man seitwaerts balancieren)!aber wider erwarten wars diesmal gar nich mehr so schlimm und es hat sogar angefangen spass zu machen!und so hab ich des ganz ohne rumpienzen geschafft!es gab dann noch ne haengebruecke und n'baumstamm, auf denen man balancieren musste, des war des normale und dann kamen die harten sachen!des erste war n'13 meter hoher baumstamm, auf den man hochklettern muss, sich draufstellen muss und in richtung bvon nem trapez springen muss, das ca. 2 meter entfernt haengt!danach wird man mit sehr schnellem tempo wieder runtergelassen!des zweite war ne'15 meter hohe plattform, auf die man hochklettert und runterspringt!man schwingt dann nach n'paar mettern freier fall sauschnell hin und her(is n'bisschen wie bungee)!aber ich war mir 100pro sicher, dass ich die 2 sachen nich machen werd!nachdem ich dann aber die haengebruecke gemeistert hatte und jakob und david(freund) grad beim baumstamm warn, kam auf einmal militaryman und meinte ich sollte zu dem trapez kommen, und schon war ich auch schon oben, nur dann hat mich der mut verlassen und ich fing an hysterisch rumzukreischen, dass ich wieder runterwill und dass ich auf gar keinen fall springen kann usw.!ich konnte auch nich aufstehn und mich einfach so auf nen 13meter hohen baumstamm stellen ohne mich irgendwo festhalten zu koennen!aber des hat militarytyp kein bisschen gestoert und ich duerfte nich wieder runter!und so hab ich nach 5 minuten rumschrein s'wenigstens geschafft mich obendrauf zustellen!aber dann konnt ich gar nix mehr machen!und ich hab wieder angefangen rumzuschrein!aber der typ meinte, dass ich entweder runterspringe und er mich dann runterlaesst(aber da des seil ja ueber dem trapez festgemacht war, wuerde ich also erst mal 4 meter hin und her schwingen, also konnt ich des schon mal nich machen) oder ich spring zum trapes, und wuerde dann runtergelassen, was fuer mich genau des gleiche war!aber nachdem ich dann mal auf den typ gehoert hab und nich die ganze zeit runter sondern zum trapez geschaut hab, kams mir auf einmal gar nich mehr so weit vor, und so bin ich beim zweiten anlauf bis-drei-zaehlen dann gesprungen(ich kanns immer noch gar nich fassen. normalerweise kann ich noch nich mal vom 3meter brett springen, weil ich zu viel schiss hab)!hab nur leider auf grung meiner groesse des trapez verfehlt und so bin ich halt erst mal n'paar meter gefallen, bis mich der typ dann nochmal sauschnell runtergelassen hat!unten angekommen, konnt ich vor zittern und adrenalin dann fast nich stehn, aber nach n'paar minuten hab ich dann noch den baumstamm gemacht, der am schwierigsten fuer mich war, weil man sich nirgends festhalten kann und der viel schmaler is, als die haengebruecke!die andern haben dann des trapez viel unspektakulaerer gemacht, als ich und ich war mir sicher, dass wir jetzt gehn, weil keiner den swing machen will, aber falsch gedacht, jakob und david haben natuerlich den swing gemacht!aber fuer mich war die grenze erreicht und ich haett mir wahrscheinlich in die hosen gemacht, wenn ich gesprungen waer!der militaryman war zwar wahrscheinlich n'bisschen enttaeuscht, dass er mich nich auch noch da hoch gebracht hat, aber des war mir egal!

nachdem wir dann wieder runtergekommen warn mit unserm adrenalinspiegel, haben wir im hostel sehr sehr leckere lasagne zur feier des tages gemacht und sind abends ins kino gegangen!

am naechsten morgen dachte jakob eigentlich, dass wir auschecken wuerden, und war n'bisschen traurig dass wir david wieder verlassen wuerden, aber ich hatte ne wildwasser-rafting-tour gebucht, und des hostel verlaengert und so ging abenteuergeburtstag grad weiter!die tour beginn n'bisschen lahm, hat sich aber von minute zu minute gesteigert, und ich konnte teilweise nich glauben, dass des boot, die ca. 100 riesigen felsen, an die wir drangefahrn sind aushalten wuerde!aber irgendwie gings doch!was des ganze noch spannender gemacht hat, war dass wir nich in dem boot auf den normalen sitzen(aber fuer unsern leiter "pussy-seats" sitzen durften, sondern aussen auf dem rand sassen!zwischendurch duerften ich und die andre frau im boot "titanic" spielen und uns vorne in die mitte setzen, nur war des nix mit titanic, weil wir in ne'total wilde stelle gefahrn sind und ich n'riesen schwall eiskalten wasser ueber meinen ganzen koerper abbekommen hab!war aber saulustig und so war ich schon nass als wir in ner ruhigen stelle alle ins wasser springen und schwimmen durften!danach gabs noch n'barbeque fuer alle und dann wurden wir auch schon wieder alle in die hostels gebracht!abends warn wir dann nochmal in der heissen quelle und samstag sind wir dann nach rotorua aufgebrochen, wo wir jetzt grad sind!

11.3.07 08:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung